D1: JFG Sempt Erding : JFG Speichersee 04 8:0 (3:0)

September 23rd, 2016

Im Nachholspiel gegen die JFG Speichersee zeigte die Mannschaft wieder eine ordentliche Leistung.

In der 3. Minute flankte Andy Deischl gefährlich vor das Tor und Adonai Ngombo konnte den Ball über die Linie drücken.

Die Gäste standen sehr tief und das bereitete dem Gastgeber Probleme. Viele Distanzschüsse verfehlten knapp das Tor, wurden vom Gästetorhüter entschärft oder blieben in den vielen Beinen der Abwehr hängen.

In der 28. Minute konnte Luis Bigalke mit einem schönen Schuss doch noch auf 2:0 erhöhen und Benedikt Schießl erzielte mit einem weiteren Distanzschuss den 3:0 Pausenstand.

Nach der Halbzeit wechselten die Trainer fleißig durch, doch am dominanten Spiel der Erdinger änderte sich nichts. Emil Schwarz traf zum 4:0, Tom Simml nach schönen Zuspiel von Luis Bigalke erhöhte auf 5:0, wiederum traf Emil Schwarz zum 6:0 und Adonai Ngombo stand goldrichtig, als er einen Abpraller nach dem Schuss von Hussein Bahlak nutzte und zum 7:0 traf. Das 8:0 war dann ein unglückliches Eigentor der Gäste.

Es spielten: Adonai Ngombo, Ahmad Murtada, Andreas Deischl, Benedikt Schießl,  Emil Schwarz, Florian Götz, Guiherme Jorge,  Hussein Bahlak, Julian Topf, Luis Bigalke, Luke Feuser, Tom Simml

 

Die Tore für die D1 erzielten: Adonai Ngombo (2), Benedikt Schießl (1)  Emil Schwarz (2) Luis Bigalke (1) Tom Simml (1)

D3: SG Hörlkofen/Wörth – JFG Sempt Erding III 3:0

September 23rd, 2016

Bei sehr schlechten Wetter, musste die neue D3 Mannschaft der JFG zur SG Hörlkofen/Wörth. In der 1. Halbzeit war die Partie ausgeglichen und beide Mannschaften hatten Tormöglichkeiten. Beiden war aber kein Erfolg beschieden und so Stand es nach 30min. 0:0. In der 2. Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen dahingehend, dass die SG eine Überlegenheit hatte und die JFG nur auf Konter lauerte. Die Sempt Erding war vorn zu harmlos, sie hatte keinen Angreifer, von dem Torgefahr ausging. Kämpferisch waren die Erding ab der 46.min nicht mehr in der Lage dagegen zuhalten und so kam das 1:0. Kurz später die weiteren Treffer zum Endstand von 3:0.

Die JFG spielte mit:
Schmutter Camilo, Schwantzer Max, Pointner Andy, Huber Josef, Karpfer Valentin, Reiter Ferdi, Reich Laurin, Orthuber Tim, Potzel Leon, Götz Korbinian, Fischler Daniel, Pham Marvin und Moradi Mahdijar.

 

D2w: JFG Sempt Erding – SpVgg Steinkirchen 3:0

September 22nd, 2016

Zum Saisonauftakt gegen Steinkirchen feierten die neuformierten D 2- Mädels einen ungefährdeten 3:0 Heimsieg. Beide Mannschaften hatten aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse Probleme ins Spiel zu finden, Chancen blieben so lange Zeit Mangelware.
Die erste große Chance hatte Paula Lindner in der 18. Minute als ihr Schuss nach einer schönen Einzelaktion an die Latte des Gästetores klatschte.
In der 24. Minute erlöste Wilma Rehm mit einem Flachschuss ins linke Eck die JFG-Mädels mit dem 1:0.
Die Führung gab den Mädels sichtbar mehr Vertrauen und Sicherheit.
In der 2. Halbzeit war es wiederum Wilma Rehm, die mit 2 weiteren Toren den Endstand zum 3:0 herstellte. Weitere gute Chancen wurden leider vergeben.
Steinkirchen gab nie auf und mühte sich um einen Treffer, fand aber gegen die starke Abwehr um Laura
Lanzinger, Thesi Baierl, Lilo Hecht kaum ein durchkommen, was durchkam wurde sichere Beute von
Torhüterin Jenny Schick.
Ein gelungener Auftakt der Mädels, merkte man ihnen doch an, dass sie so noch nie zusammen gespielt hatten. Glückwunsch an Wilma Rehm für ihre drei Tore !
Die JFG spielt mit:
Jenny Schick, Thesi Baierl, Lilo Hecht, Laura Lanzinger, Anna Cheng, Anna Kraus, Anna und Lilly Gallitz,
Sophie Daimer, Helena Paul, Alicia Ünol, Paula Lindner, Wilma Rehm.

B- Juniorinnen: FC Stern München – JFG Sempt Erding 3:1

September 22nd, 2016

Nichts zu holen gab es für die B- Mädels in ihrem ersten Saisonspiel gegen den starken Aufsteiger aus München.

Bei strömenden Regen auf einem alten Kunstrasen zu spielen passte zu diesem Tag an dem nichts klappte im Spiel der Erdingerinnen. Nachdem die erste Halbzeit Stern dominierte und verdient mit 2:0 führten, kamen unsere Mädels wenigstens im zweiten Abschnitt besser ins Spiel. Torchancen blieben aber Mangelware. Aus dem nichts heraus fiel er Anschlusstreffer durch Ergita Bekteshi. Stern kam aber auch zu weiteren Chancen und erhöhte auf 3:1. Jetzt heißt es Spiel abhaken und weiter trainieren…

C1: JFG Schambachtal – JFG Sempt Erding 3:0

September 21st, 2016

Leider zeigten unsere Jungs trotz einer guten Vorbereitung auf die Punktspielrunde im ersten Spiel gegen die JFG Schambachtal bei strömenden Regen eine ganz schwache Leistung. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel und die Jungs bekamen die Stürmer der Schambachtaler nicht in den Griff. Viele Fehlpässe eröffneten dem Gegner immer wieder beste Konterchancen, die im ersten Durchgang zweimal genutzt werden konnten. Nach 11 Minuten fiel das 0:1 und in der 29. Spielminute das 0:2. Mit diesem Rückstand ging es dann auch in die Pause. Im zweiten Abschnitt hofften die Trainer auf eine Leistungssteigerung, aber bereits nach 60 Sekunden schlug es zum dritten Mal in unserem Kasten ein. Die Jungs versuchten zumindest einen Treffer zu erzielen, konnten sich zum Ende des Spiels auch in der gegnerischen Hälfte mehrmals festsetzen, aber eine 100%ige ergab sich nicht mehr. Trainer und Spieler waren letztendlich froh, als der Schiedsrichter das Spiel beim Stand von 0:3 beendete.

Wir werden die 2 Trainingseinheiten nutzen, um die Jungs wieder aufzubauen. Am Samstag (24.09.) wird gegen den TSV Kösching eine andere Mannschaft auf dem Platz stehen und die ersten Punkte für die JFG Sempt Erding einfahren!

D1: JFG Sempt Erding : TSV Gaimersheim 6:0 (2:0)

September 18th, 2016

Nach dem misslungenem Saisonauftakt mit der 1:4 Niederlage beim TSV Dorfen, wo die Mannschaft noch kein Kreisliganiveau zeigen konnte,  empfing die D1 den TSV Gaimersheim zum ersten Heimspiel.

Diesmal zeigten die Jungs ihre spielerischen Fähigkeiten und da auch der Einsatz und die Laufbereitschaft diesmal stimmten war der Gegner aus Gaimersheim chancenlos.

Schon nach 2 Minuten machte Tom Simml mit einem super Schuss von 16 Metern in den Winkel das 1:0. Angriff auf Angriff lief auf das Gästetor, doch der gute Torhüter bewahrte den TSV Gaimersheim vor einem weiteren Gegentor.

In der 18. Minute war Tom Simml wieder zu Stelle und konnte einen Rückpass erlaufen und am Torwart vorbei ins leere Tor schieben.

Nach der Halbzeit überraschte Luke Feuser den Gegner mit einer Flanke, die an allen Spielern vorbei ins lange Eck ging zum 3:0. Emil Schwarz konnte sich in der 38. Minute durchsetzen und erhöhte auf 4:0 und stand auch 5 Minuten später goldrichtig und verwandelte einen Abpraller zum 5:0. Den Schlusspunkt setzte Luke Feuser in der 52. Minute mit einem Weitschuss aus 20 Meter.

Alle eingesetzten Spieler haben eine Top-Leistung gezeigt und verdient gewonnen, wobei alleine 3 Aluminium Treffer einen höheren Sieg verhinderten. Das Spiel macht Hoffnung für die nächsten Aufgaben

Es spielten: Adonai Ngombo, Ahmad Murtada, Andreas Deischl, Benedikt Schießl,  Emil Schwarz, Florian Götz, Hussein Bahlak, Julian Topf, Luis Bigalke, Luke Feuser, Tom Simml

Die Tore für die D1 erzielten: Emil Schwarz (2) Luke Feuser (2) Tom Simml (2)

B1: VfB Hallbergmoos – JFG Sempt Erding: 1:3

September 18th, 2016

Gelungener Saisonstart – JFG holt drei Punkte in Hallbergmoos.

Gleich der erste Angriff der Gäste führte zum Erfolg. In der 6. Minute passte Jonas Laschinger über das halbe Feld zentimetergenau auf den Fuß von Samuel Baumschlager. Nach einem kurzen Sprint war dieser bereits alleine vorm Tor. Beim Versuch den Keeper auszuspielen, wurde er nach links abgedrängt. Baumschlager gab den Ball flach zur Mitte herein. Dort schoss der mitgelaufene Lukas Bachmair die Kugel ins leere Tor. Nun waren die Hallbergmooser am Drücker. Deren starkes Mittelfeld brachte die Erdinger Abwehr oft ins Schwitzen. Entlastung blieb aus. Trotz vieler Chancen gelang ihnen der Ausgleich nur durch einen Elfmeter, bei dem Pascal Jager die richtige Ecke ahnte und mit den Fingerspitzen noch am Ball war.

In der zweiten Hälfte lief es besser für Erding. Michael Schwarzenbeck und Arian Ali gewannen im Mittelfeld die Zweikämpfe. Auch die Abwehr um Bünyamin Sentürk, Andreas Fleischmann und Adrian Bertsch war sattelfest. So konnte Bachmair den freigelaufenen Baumschlager anspielen, der in Richtung gegnerisches Tor stürmte und dem Keeper keine Abwehrmöglichkeit ließ. Nun versuchten die VfB-ler alles. Jedoch brachten ihre Weitschüsse und Kopfbälle nach Standards nichts ein. Den freien Raum nutzte Thomas Hertel. Er ging den ballführenden Außenverteidiger an, schnappte sich die Kugel und schob sie am herauseilenden Keeper vorbei ins Tor. Der Widerstand war gebrochen. Konzentriert brachten die JFG-ler den Vorsprung über die Zeit.

Erding fand durch den Kampf ins Spiel und war vor dem Tor kaltschnäutzig. (WL)

A1: JFG Sempt Erding – JFG Ebrachtal 1:0 (1:0)

September 17th, 2016

Verdienter Sieg in einem überlegen geführten Spiel.

Nachdem die Plätze in Langengeisling wegen dem starken Regen überbelastet waren, wurde kurzfristig nach Eichenkofen ausgewichen. Auch dort zeigten die A- Junioren ein gutes Heimspiel mit überlegtem Spielaufbau und kamen zu zahlreichen Torchancen. Es fehlte aber entweder die nötige Konzentration beim Torabschluss, oder der Ball ging wenige Zentimeter am Tor vorbei. In der 44 min reagierte Mario Ion am schnellsten und konnte  den vom Torhüter nicht festgehaltenen Ball nach Schuss von Hannes Dornauer im Tor unterbringen.

In der zweiten Halbzeit scheiterten die Stürmer der JFG (Dornauer, Ion, Egner, Kronseder,) immer wieder am gegnerischen TW . Der Spielaufbau des Gegners wurde schnell unterbunden und so kam Ebrachtal zu keiner Torchance aus dem Spiel heraus. Gefährlich wurde es nur nach leichtfertigen  Ballverlusten  im Spielaufbau durch Kilian Stenzel und Nico Simak. Beide gefährliche Situationen konnten jedoch schnell bereinigt werden.

Besonders im spielerischen Bereich zeigte sich die Mannschaft stark verbessert, so dass man lediglich mit der Chancenauswertung unzufrieden sein musste.

 

A1: JFG Sempt Erding – FC Bayern U16 1:3

September 12th, 2016

Zumindest in der ersten Halbzeit hatte der Keeper der U 16-Junioren des FC Bayern München viel Arbeit. Denn die A-Jugend-Kicker der JFG Sempt Erding hielten gut mit, verloren aber dennoch das Testspiel in Langengeisling 1:3 (1:1). Pembele Kuanzambi hatte die JFG nach schönem Pass von Markus Egner in Führung gebracht. Die körperlich überlegenen Platzherren gestalteten die ersten 45 Minuten ausgeglichen, dann aber setzte sich die spielerische Klasse der Bayern gegen die nun mehrfach wechselnden Erdinger durch. Mit tollen Paraden glänzte dabei JFG-Keeper Lukas Loher. Erdings Sportlicher Leiter Ernst Stenzel sah auch den spieltaktischen Lerneffekt für sein Team. Die Münchner, die in der U 17-Bayernliga spielen, „haben uns in allen Mannschaftsteilen die Defizite gut aufgezeigt. Das ist sehr hilfreich“.

fcb1 fcb2 fcb3 fcb4 fcb5 fcb6

A1: JFG Chiemgau Traunstein – Sempt Erding 1:3 (0:2)

September 11th, 2016

Einen verdienten 3:1-Sieg feierten die A-Junioren der JFG Sempt Erding bei der JFG Chiemgau Traunstein. Die Mannschaft überzeugte durch Geschlossenheit, aus der Markus Egner und der zweifache Torschütze Paul Bucher herausragten.

Wegen des Ausfalls der dre Stammspieler Kilian Stenzel, Dieu Pembele Kuanzambi und Manuel Schuhböck musste die komplette Vier-Abwehr-Reihe neu besetzt werden. Marco Bertsch, Nico Simak , Basti Kronseder und Severin Stenzel stellten sich sehr schnell auf den Gegner ein, wurden dirigiert vom Keeper Lukas Loher und ließen den Stürmern aus Traunstein keine Räume.

Bereits nach fünf Minuten führte ein weiter Abschlag von Lukas Loher zum 1:0. Hannes Dornauer nahm die Kugel Mitte der gegnerischen Hälfte an und hob ihn über den herauseilenden Torwart ins Tor. Dieser Treffer gab dem Team diesmal etwas Sicherheit. Gefährliche Angriffe über Markus Egner und Paul Bucher sorgten immer wieder für Entlastung. Nach einer halben Stunde führte einer dieser Vorstöße zur Ecke Den von Hannes Dornauer getretenen Ball verwertete Paul Bucher zur 2:0-Halbzeitführung.

Der neu in die Mannschaft gekommenen Mario Jon deutete in der 1. Hälte schon mehrfach seine Gefährlichkeit im Strafraum an.

Nach Wiederanpfiff erwartete die JFG stürmische Gastgeber, doch das kompakte Mittelfeld ließ keinen planvollen Spielaufbau und Chancen des Gegners zu. In der 60. Minute schaltete sich Basti Kronseder wieder in das Spiel nach vorne ein. Seine Flanke auf den langen Pfosten verwandelte der mitgelaufenen Paul Bucher zum 3:0. In der Folgezeit ergaben sich aufgrund der aufrückenden Traunsteiner gute Konterchancen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

Acht Minuten vor dem Ende kam der Gastgeber zum 1:3, weil die Erdinger die Abwehrarbeit etwas vernachlässigt hatten und ein gegnerischer Stürmer aus 20m unbedrängt schießen durfte. Lukas Loher zwar noch abwehren, hatte aber gegen den Nachschuss keine Chance.

Fazit: Trotz des Sieges und damit verbunden zufriedenstellenden Saisonauftaktes mit 6 Punkten nach 3 Spielen ist insbesondere im Spiel  nach vorne noch mehr Ballbesitz und ruhigerer Spielaufbau notwendig

 

A1: JFG Sempt Erding – SV Waldeck-Obermenzing 2:0 (1:0)

September 4th, 2016
Die Niederlage in Deisenhofen hatte mehr Spuren hinterlassen als gedacht.
Die Mannschaft startete sehr unsicher, fand in der 1 Halbzeit nie zur Ordnung, obwohl sie schnell nach 10min durch Paul Bucher 1:0 führte; trockener Schuss aus 16m ins linke Eck.
Waldeck kam immer wieder zu gefährlichen Strafraumszenen, da die Hintermannschaft zwar immer in der eigenen Hälfte in Überzahl war, aber die Überzahl nie in Ballnähe erreicht wurde.
Die gefährlichen Situationen wurden alle durch Lukas Loher entschärft, der auch in der 2. Halbzeit ein überragendes Spiel zeigte und ein starker Rückhalt für die Mannschaft war.
In der 2. Halbzeit stand die Defensive wesentlich besser und es konnten immer wieder gefährliche Entlastungsangriffe über die linke Seite Bastian Kronseder vorgetragen werden. Er hatte auch das 2:0 auf dem Fuß, konnte die Chance aber nicht verwerten.
10min vor dem Ende  führte ein Konter den  Seppi Ippisch einleitet und Hannes Dornauer abschloss zum 2:0.
Obwohl Waldeck die spielbestimmende Mannschaft war, konnte das Spiel gewonnen werden, da insbesondere in der 2. Halbzeit eine starke Defensivleistung und engagiertes Zweikampfverhalten gezeigt wurde.
In den nächsten Trainingseinheiten müssen  die konditionellen Grundlagen gefestigt werden, damit  wieder mehr Selbstvertrauen aufgebaut werden kann und   die vorhandenen  spielerischen Fähigkeiten auch gezeigt werden können.

 

B1: Durchwachsene Vorbereitung der U 17

September 3rd, 2016

Eine Niederlage, ein Unentschieden – eine etwas magere Ausbeute der letzten beiden Testspiele der JFG Sempt Erding.

Wenn der Torwart der beste Mann auf dem Platz ist, spricht das nicht für die übrigen zehn Spieler. Die Erdinger mühten sich zwar gegen den SV Heldenstein-Weidenbach, aber der Gastgeber war klar besser. Den einzigen Treffer für die JFG schaffte Samuel Baumschlager, er wurschelte sich im gegnerischen Strafraum durch. Lukas Bachmair und Jonas Laschinger konnten ihre Chancen nicht verwerten. Bei den drei Treffern der Weidenbacher war Pascal Jager ohne Abwehrmöglichkeit. Die harte Vorbereitung steckte tief in den Gliedern der Erdinger.

Besser lief es gegen die Spielvereinigung aus Landshut II. Nach starkem Beginn der JFG-ler, ging Baumschlager konsequent den ballführenden Torwart an, luchste ihm den Ball ab und schob ihn zwischen zwei herbeigeeilten Abwehrspielern ins Tor. In der 15. Minute tanzte der Landshuter Stürmer die gesamte Erdinger Abwehr aus und machte den Ausgleich. Wenig später zog Bachmair den Ball von rechts scharf vors Tor. Thomas Hertel kam nur eine Schuhspitze zu spät und grätsche ins Leere. Noch vor der Halbzeit tankte sich Hertel durch die rechte Abwehrseite der Landshuter und gab klug zu Baumschlager, der im Nachschuss die erneute Führung schaffte. Nach der Pause gab es auf beiden Seiten mehrere Torchancen, die aber nur die Isarstätter, wieder zum Ausgleich nutzten. Ab der 60. Minute verflachte das Spiel. Erwähnenswert ist ein Freistoßtrick von Andreas Fleischmann auf Christoph Kollmannsberger, der aber nicht zum Tor führte, genauso wie Schüsse von Kollmannsberger und Leon Stoffel.

Für Trainer Konstantin “Fuchsi” Baumschlager waren die Ergebnisse zweitrangig. Wichtig ist, alle 19 Spieler seines B1-Kaders unter Wettkamptbedingungen zu testen. (WL)

B1: JFG Sempt Erding – FC Ergolding: 3:1

August 29th, 2016

Die Erdinger B1 gewinnt im Testspiel gegen eine niederbayerische BOL-Auswahl aus Ergolding.

Nach zehn Minuten setzten Adrian Bertsch und Samuel Baumschlager erste Signale in Richtung Gästetor. Im Gegenzug konnte sich Keeper Pascal Jager auszeichnen. Lukas Bachmair spielte sich auf rechts bis zur Grundlinie durch und gab flach herein zu Chrisoph Kollmannsberger. Seinen Schuss konnte der Torwart nur abklatschen. Baumschlager staubte ab – 1:0. Bis zur Halbzeit war die JFG leicht überlegen, konnte jedoch kein weiteres Kapital daraus schlagen.

Der FC Ergolding kam wesentlich besser aus der Kabine und draf, allerdings mit einer glücklichen Bogenlampe, zum Ausgleich. Jetzt waren die Gäste am Drücker. Doch wie aus heiterem Himmel leitete Baumschlager einen Konter ein, den Kollmannsberger zur erneuten Führung einschob. Die Hausherren gerieten nun mehrmals ins Hintertreffen, doch Jager hielt stand. Ein langer Ball von Jonas Laschinger zu Baumschlager. Der umspielte den herauseilenden Torwart und traf zum entscheidenden 3:1. (WL)

Fairtrade-Cup der JFG Sempt

August 8th, 2016

Langengeisling – Der FCA war der Größte unter den Großen. Der Bundesliga-Nachwuchs gewann das hochkarätige U 15-Turnier der JFG Sempt Erding. Der Organisator selbst freute sich über ein gelungenes Fußballfest, das nach dem Amoklauf in München beinahe abgesagt worden wäre.

Der Turniersieger FC Augsburg ließ den Wanderpokal gleich in Langengeisling – quasi als Pfand für sein Versprechen. „Den holen wir uns dann nächstes Jahr“, erklärte der Trainer, „denn wir kommen wieder.“ Gleiches kündigte auch der 1. FC Nürnberg an. Und die anderen Teams ebenfalls. Es war der passende Schluss für ein U 15-Turnier, das die JFG Sempt Erding perfekt organisiert hatte.

Zum zehnjährigen Vereinsbestehen bekamen die Jugendfördergemeinschaft und ihre fünf Stammvereine Fußball vom Feinsten geschenkt. Nicht nur vom Club und dem FCA, die das Endspiel austrugen. Auch etwa von der SpVgg Bayern Hof, die sich bereits um sechs Uhr morgens auf den Weg gemacht hat. Ähnlich weit hatten es die Stuttgarter Kickers, die letztlich auf Platz drei landeten.
Fünf Absagen nachts um eins

Auch die Landkreis-Teams waren zufrieden. Die SpVgg Altenerding bezwang dank eines Treffers von Leon Roth die Stuttgarter Kickers und wurde Gruppendritter. Die JFG Sempt Erding wurde zwar Letzte, kassierte aber nur gegen den TSV 1860 München eine Klatsche. „Ansonsten haben die Buben gut mitgehalten“, lobte Trainer Konstantin „Fuchse“ Baumschlager.

Er war aber nicht nur der Coach, sondern der Vater dieses Turniers. Monatelang hatte er gemeinsam mit Albin Stoffel daran gearbeitet, dieses hochkarätige Feld zusammenzubekommen. „Und dann wäre beinahe alles ausgefallen“, erzählt Baumschlager. Nach dem Amoklauf in München hatten fünf Clubs ihr Kommen in Frage gestellt. „Zehn Stunden vor Turnierbeginn hatte ich nur noch fünf Teams“, erzählt er von einer schlaflosen Nacht und den erlösenden Anrufen bis sechs Uhr morgens.

„Am Ende waren sie alle da“, freute er sich. „Und alle waren begeistert.“ Die Komplimente kamen von höchster Stelle. Alexander Schmid, Ex-Trainer des TSV 1860 München, schwärmte „von diesem tollen Turnier. Es macht viel Spaß, hier zuzuschauen“. Dass sein Sohn Francesco mit der SpVgg Unterhaching Gruppenletzter wurde, war für ihn zweitrangig. Der Augsburger, der zuletzt Chef des Stuttgarter VfB-Leistungszentrums war, wusste auch, dass der FCL der Heimatverein von Vitus Eicher ist, den er jahrelang betreut hatte. Er beglückwünschte den JFG-Stammverein „zu dieser Top-Anlage“. Das freute insbesondere jene Geislinger, die in den frühen Siebzigern die Plätze errichtet haben. „Ein Trainer vom SV Jahn hat mir gesagt, dass es in ganz Regensburg keine solchen Plätze gibt“, erzählte Barth Röslmair stolz.

„Die Arbeit von Sepp Kaiser und seinem Team war großartig“, lobte auch Baumschlager, der selbst ebenfalls dafür gesorgt hatte, dass dieses Turnier neben dem Sport noch weitere Highlights hatte. So sang Lena Klupp live „Ein Hoch auf uns“. Alle Mannschaften bekamen eine persönliche Betreuerin. Die Spielerinnen der JFG Sempt nahmen dem Team viel Organisation ab. Mit Robert Meier (Sportliche Leitung) und Bene Huber (Moderator) hatte Baumschlager ein glückliches Händchen bewiesen. Und zudem erinnerte die JFG daran, dass Erding eine sogenannte Fair-Trade-Town ist. „So wurde mit Bällen gespielt, bei deren Fertigung die Näherinnen zwei Euro pro Ball erhalten. „Das ist das Vierfache des sonst Üblichen“, sagte Kirstin Wolf, Vertreterin der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town. Dass die Kugel überhaupt rollte, fand auch Oberbürgermeister Max Gotz gut. „Die Demokratie darf sich nicht der Gewalt beugen“, sagte er. Vergessen war die Münchner Nacht aber nicht. Mit einer Trauerminute gedachten Zuschauer und Spieler der Opfer des Amoklaufs.

t01 t15 t19 t27 t30 t31

 
Die Ergebnisse:

SpVgg Greuther Fürth – Jahn Regensburg 3:0

SpVgg Unterhaching – Stuttgarter Kickers 0:1

FC Augsburg – 1. FC Nürnberg 1:0

TSV 1860 München – SpVgg Bayern Hof 1:0

SpVgg Altenerding – Greuther Fürth 2:3

Jahn Regensburg – SpVgg Unterhaching 1:1

JFG Sempt Erding – FC Augsburg 0:2

1. FC Nürnberg – TSV 1860 München 1:0

Stuttgarter Kickers – SpVgg Altenerding 0:1

Greuther Fürth – SpVgg Unterhaching 0:0

SpVgg Bayern Hof – JFG Sempt Erding 2:1

FC Augsburg – TSV 1860 München 1:0

Jahn Regensburg – SV Stuttgarter Kickers 2:0

SpVgg Altenerding – SpVgg Unterhaching 0:0

1. FC Nürnberg – SpVgg Bayern Hof 2:0

JFG Sempt Erding – TSV 1860 München 1:3

Greuther Fürth – SV Stuttgarter Kickers 0:2

Jahn Regensburg – SpVgg Altenerding 0:0

FC Augsburg – SpVgg Bayern Hof 1:0

1. FC Nürnberg – JFG Sempt Erding 5:0

Gruppe A

1. Greuther Fürth 6: 4 7

2. SV Stuttgarter Kickers 3: 3 6

3. SpVgg Altenerding 3: 3 5

4. SV Jahn Regensburg 3: 4 5

5. SpVgg Unterhaching 1: 2 3

Gruppe B

1. FC Augsburg 5: 0 12

2. 1. FC Nürnberg 8: 1 9

3. TSV 1860 München 4: 3 6

4. SpVgg Bayern Hof 2: 5 3

5. JFG Sempt Erding 2: 12 0

Halbfinale

Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg 0:2

FC Augsburg – Stuttgarter Kickers 1:0

Spiel um Platz 3

Greuther Fürth – Stuttgarter Kickers 0:3

Endspiel

1. FC Nürnberg – FC Augsburg 0:1

Die Schiedsrichter: Andreas Baumann, Niklas Preller, Julian Schaub, Maximilian Baum, Alois und Ludwig Lerch, Lars Leier, Philipp Steinbach, Julian Neumann, Martin Probst, Noah Haberl und Josef Göß.

D1 startet in die Kreisligasaison

Juli 31st, 2016

D1_2016_17D1_2016_17D1_2016_17_MF

Die neue D1 bereitet sich schon intensiv auf die neue Kreisligasaison vor. Neben Trainingseinheiten wurden die ersten Testspiele vereinbart und an 2 Turnieren teilgenommen.

Testspiel am 05.07. JFG Sempt Erding – Spvgg Landshut 9:0

Die mit einem jüngeren Jahrgang angereisten Gegner waren chancenlos.

Torschützen für die JFG : 3x Adonai Ngombo, 2x Tom Simml, 2x Luke Feuser, Luis Bigalke und Emil Schwarz


Testspiel am 12.07.   SC Freising – JFG Sempt Erding 1:6

Trotz einiger Ausfälle konnten die Erdinger das Spiel dominieren und gewannen verdient.

Torschützen: 2x Adonai Ngombo, Hussein Bahlak, Luke Feuser, Andreas Deischl und Esteban Ünol


Turnier am 16.07. in Ottenhofen

Beim D1 Turnier der DJK Ottenhofen sprang ein 2. Platz heraus.

Das erste Spiel gegen den SV Eichenried, dem späteren Turniersieger, ging mit 0:1 verloren. Danach fing sich die Mannschaft, wurde immer sicherer in ihren Aktionen und ließ den weiteren Gegnern keine Chance.

JFG Speichersee – JFG Sempt Erding 0:7

DJK Ottenhofen – JFG Sempt Erding 1:4

JFG Sempt Erding – JFG Isental 5:0

Torschützen: 10x Tom Simml, 2x Adonai Ngombo, Luke Feuser, Hussein Bahlak und Esteban Ünol


Turnier am 22.07. beim SV Lohhof

Bei einem stark besetzten Turnier gelangen 2 Siege, 3 Unentschieden und lediglich eine Niederlage. Dennoch reichte es nur zu einem 4. Platz.

JFG Sempt Erding – ASV Dachau 1:0

JFG Sempt Erding – TSV Eching 0:0

JFG Sempt Erding – SV Dornach 1:1

JFG Sempt Erding – SV Lohhof 2:3

JFG Sempt Erding – SV Heimstetten 0:0

JFG Sempt Erding – TSV Peißenberg 1:0

Torschützen: 2x Tom Simml, 2x Emil Schwarz, Luis Bigalke


Testspiel am 27.07. gegen den TSV 1860 München

Gegen den starken 2006er Jahrgang der Löwen entwickelte sich ein schnelles Spiele mit Chancen auf beiden Seiten. Letztendlich leistungsgerecht trennte man sich 2:2.

Torschützen: Adonai Ngombo und Tom Simml

Ein Turnier der Superlative

Juli 14th, 2016

trade2

Wenn der TSV 1860 München zu einem Turnier ins Umland fährt, dann ist er immer der Top-Favorit. Am Samstag, 23. Juli, muss das nicht zwangsläufig so sein. Denn zum C-Junioren-Turnier der JFG Sempt Erding (Beginn 11.30, Finale 17.54 Uhr) ist auch noch der Nachwuchs des Bundesligisten FC Augsburg eingeladen. Auch der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth werden im Langengeislinger Sportpark zu Gast sein. Und die SpVgg Unterhaching, der SV Stuttgarter Kickers, die SpVgg Bayern Hof sowie Jahn Regensburg. Ein Turnier der Spitzenklasse mit Lokalkolorit, denn zudem kommt noch die SpVgg Altenerding – Ehrensache für die JFG Sempt Erding, den Nachbarn einzuladen. Schirmherrin ist Umweltministerin Ulrike Scharf.
Die Jugendfördergemeinschaft feiert heuer ihr zehnjähriges Bestehen. Damals hatten der FC Erding, die SpVgg Eichenkofen, der FC Rot-Weiß Klettham und der FC Langengeisling beschlossen, ihre Kräfte in der Fußball-Jugendarbeit zu bündeln und ab der D-Jugend gemeinsam Mannschaften zu stellen.

Vor zwei Jahren schloss sich auch der FC Türk Gücü Erding der JFG noch. So schaffen es die fünf Stammvereine, durch die JFG allen Buben und Mädchen – aktuell sind es rund 300 Jungkicker – die Möglichkeit zu geben, in für sie leistungsgerechte Mannschaften zu spielen. Denn das war JFG-Vorstand Hans Egger immer wichtig: „Wir wollen allen Jugendlichen in Erding die Chance geben, Fußball zu spielen.“
Ob die Nominierung für den Integrationspreis des DFB, internationale Testspiele, die Erfolge der A-Junioren und B-Juniorinnen in der Bezirksoberliga – es gebe genügend Gründe für die JFG, sich zum zehnjährigen Vereinsjubiläum selbst auf die Schulter zu klopfen und sich gegenseitig zu ehren. Aber die Verantwortlichen haben sich für einen anderen Weg entschieden. Sie wollten den Menschen in Erding Fußball der Extraklasse bieten. Und drum treffen sich eben am 23. Juli die besten U15-Kicker Süddeutschlands in Langengeisling. „Da wird die halbe Nationalmannschaft da sein“, verspricht Konstantin Baumschlager. Er ist der Trainer der Erdinger U15 und zugleich der Macher dieses Turniers. Unermüdlich arbeitet er und sein Trainerkollege Albin Stoffel seit Wochen mit seinem Team an der Organisation. So schwer, sagt er, sei es gar nicht gewesen, die Mannschaften nach Langengeisling zu holen. „Wenn du ein, zwei starke Teams hast, kommen die anderen von selbst. Sie wollen ja solche gut besetzten Turniere spielen.“ Dass der FC Bayern nicht dabei ist, habe nur daran gelegen, dass die Mannschaft schon wo anders zugesagt habe. Vergangene Woche musste dann auch noch kurzfristig der FC Ingolstadt absagen. Für Baumschlager kein Problem: Dafür spielt nun der SV Stuttgarter Kickers mit, noch ein Team aus der U15-Bundesliga. Scheint fast so, als würden die Spitzenvereine Schlange stehen.
„Und da werden wohl einige Scouts auf der Tribüne sitzen“, vermutet Sepp Kaiser, Vorsitzender des FC Langengeisling, auf dessen Gelände die gesamte Veranstaltung stattfinden wird. Auch der FCL bereitet sich seit Wochen auf dieses Großevent vor. Der Rahmen ist geschaffen – jetzt kann der Ball rollen.
Der Zeitplan:
10.40 Uhr: Vorstellung der Mannschaften
11.30 Uhr Beginn der Gruppenspiele: Gruppe 1: Greuther Fürth, Jahn Regensburg, SpVgg Unterhaching, Stuttgarter Kickers, SpVgg Altenerding; Gruppe 2: 1860 München, FC Augsburg, 1. FC Nürnberg, SpVgg Bayern Hof, JFG Sempt Erding
16.30 Uhr Halbfinale
17.54 Uhr Endspiel

Airpott-Cup der C-Junioren

Juli 12th, 2016

Hochkarätig besetzt war einmal mehr der Airpott-Cup. Dieses Turnier für C-Junioren veranstaltet die JFG Sempt Erding seit ihrer Gründung im Jahr 2006. Es wird gesponsert von der Flughafen München GmbH (FMG). Der Gastgeber wird auch weiterhin auf den ersten Turniersieg warten. Das junge Team hat allerdings viel gelernt, insbesondere vom späteren Sieger, dem SV Wacker Burghausen, der völlig verdient den Wanderpokal sowie eine Siegprämie für die Mannschaftskasse mitnahm.

Insgesamt gestaltete sich das Turnier als sehr ausgeglichen. JFG-Trainer Ralf Hellemann war mit der Leistung der neuformierten C 1 sehr zufrieden. „Aufgrund der körperlichen Überlegenheit der anderen Teams konnten wir aber nur phasenweise mithalten. Gegen solche starken Gegner war nicht mehr drin.“ Ein Teilerfolg: Als einzige Mannschaft überhaupt gelangen der JFG zwei Tore gegen Burghausen. Der Lokalrivale aus Altenerding belegte Platz drei und durfte sich ebenso über eine Siegprämie freuen wie der Zweitplatzierte aus Kirchheim. Trainingsbälle gab es noch für die SpVgg Landshut und den Gastgeber.

Neben der FMG unterstützte noch der Hit-Einkaufsmarkt in Erding die JFG mit einer großzügigen Obstspende.

Die Schiedsrichter Lars Leier und Julian Schaub hatten alle Spiele hervorragend im Griff und mussten keinerlei Verwarnungen aussprechen. Trainer Hellemann: „Das war ein gelungenes und faires Turnier ohne Verletzungen. Alle Teams wollen im nächsten Jahr wiederkommen.“

Air-Pott-Cup-005 Air-Pott-Cup-019 Air-Pott-Cup-042 Air-Pott-Cup-043

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse:

Kirchheimer SC – SV Wacker Burghausen             0:0

SpVgg Altenerding – SpVgg Landshut     1:0

SV Wacker Burghausen – Sempt Erding 3:2

SpVgg Landshut – Kirchheimer SC            0:0

JFG Sempt Erding – SpVgg Altenerding  0:3

SV Wacker Burghausen – Landshut         2:0

JFG Sempt Erding – Kirchheimer SC         0:4

Altenerding – SV Wacker Burghausen    0:2

SpVgg Landshut – JFG Sempt Erding       0:0

Kirchheimer SC – SpVgg Altenerding      2:1

  1. SV Wacker Burghausen                               7:            2                             10
  2. SC Kirchheim                     6:            1                             8
  3. SpVgg Altenerding                         5:            4                             6
  4. SpVgg Landshut                              0:            3                             2
  5. JFG Sempt Erding                           2:            10                           1

 

D1: JFG Speichersee – JFG Sempt Erding 1:3

Juni 27th, 2016

Auch im letzten Punktspiel gingen die 3 Punkte an unsere Mannschaft. Nach einer TOP- Leistung in der Rückrunde ohne Niederlage und nur zwei Unentschieden haben wir die Kreisliga-Saison mit nur zwei Niederlagen gegen den FC Ingolstadt und die DJK Ingolstadt als Tabellenzweiter abgeschlossen. Die Stimmung und der Zusammenhalt in der Mannschaft sind überragend, das Trainerteam ist begeistert von dieser Truppe und freut sich schon auf die neue Saison mit der C-Jugend. Der gesamte Kader geht mit in die C-Jugend, nur Emil Schwarz und Tom Simml spielen als 2004er noch ein Jahr in der D-Jugend und werden den D1-Kader in der Kreisliga verstärken.

Das Spiel in Neuching gegen Speichersee gingen wir relativ locker an. Aufgrund der heißen Temperaturen wechselten wir häufig und auch gleich mehrere Spieler und dies wirkte sich natürlich auf unser Spiel aus. Speichersee ging sehr motiviert ins Spiel und wir nahmen die Aufgabe Anfangs zu leicht und spielten sehr unkonzentriert. Nach 16 Minuten zog Asko Topalova vom rechten 16er Eck ab und erzielte die 1:0 Führung. Speichersee hatte so gut wie keine Tormöglichkeit bis zur 26. Minute, konnte dann aber aufgrund eines Abwehrfehlers zum 1:1 ausgleichen. Philipp Hellemann wollte Louis Rotert im Tor auch am Spiel teilhaben lassen, leider wurde der Rückpass nicht streng genug gespielt und der schnelle Stürmer von Speichersee konnte den Ball erlaufen und im Tor versenken, mit dem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die ersten 10 Minuten schickten wir dann unsere Stammformation auf den Platz und es dauerte dann auch nur bis zur 38. Minute, bis Asko mit seinem 12. Saisontreffer die 2:1 Führung erzielen konnte. Nur eine Minute später bekamen wir einen Freistoß aus halbrechter Position nach einem Foulspiel zugesprochen. Tom Simml legte sich die Kugel gut 18 Meter vor dem gegnerischen Tor zurecht und zirkelte den Ball unhaltbar für den Torwart zum 3:1 (15. Treffer in der Saison) gegen seinen Heimatverein ins rechte Kreuzeck. Im Anschluss schalteten wir wieder einen Gang zurück uns spielten die Partie souverän zu Ende. Speichersee hat in diesem Spiel nochmal Alles probiert und bis zum Schluss tapfer gekämpft, konnte uns aber letztendlich nicht wirklich fordern.

In der letzten D1-Woche stehen jetzt noch 2 Trainingseinheiten, das Lipp-Cup Finale am Samstag (02.07.) 15.00 Uhr in Eichenried gegen die JFG Sonnenfeld und am Sonntag ein gut besetztes Turnier in Dorfen auf dem Programm.

D1: JFG Sempt Erding – DJK Ingolstadt 4:1

Juni 20th, 2016

Im vorletzten Punktspiel kam es zur Entscheidung um den 2. Tabellenplatz. Mit der DJK Ingolstadt war ein sehr starkes Team zu Gast in Langengeisling. Wir hatten bis auf Ludwig von den Stemmen alle Spieler an Bord und die Zuschauer sahen ein tempo- und abwechslungsreiches Spiel, dass wir mit 4:1 für uns entscheiden konnten.

Bereits nach 2 Minuten hätten wir durch Sinan Scheuermann in Führung gehen müssen. Sinan zog aus 6 Metern freistehend ab, der Ingolstädter Torhüter konnte den Ball aber parieren. 3 Minuten später waren sich die Erdinger Abwehrspieler nicht einig, der Ball lag frei im rechten 16er Eck und die Chance ließen sich die Ingolstädter nicht entgehen und gingen mit 1:0 in Führung. Fast mit dem Gegenzug kamen wir zum Ausgleich. Tom Simml konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte er eiskalt zum 1:1. Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten Möglichkeiten zur Führung, ein weiteres Tor sollte aber im ersten Abschnitt nicht mehr fallen. Unsere Jungs hielten sich auch in der zweiten Halbzeit an die taktische Vorgabe der Trainer und ließen die DJK kommen. Die Bälle wurden im Mittelfeld abgefangen und dann ging es mit Tempo Richtung Ingolstädter Tor. Einen solchen Konter konnte Leandro Brunner zum 2:1 abschließen. Asko Topalova ließ seinem Gegenspieler im Laufduell keine Chance, legte quer auf Leandro und der vollendete zur Führung. Ingolstadt versuchte durch den einen oder anderen Alleingang ihres Abwehrchefs den Ausgleich zu erzwingen. Unsere Jungs hielten aber auch gegen den großen und wuchtigen DJK-Spieler dagegen und es kamen nur relativ ungefährliche Schüsse auf das JFG Tor und Louis Rotert im Kasten musste kaum eingreifen. 8 Minuten vor dem Ende erhöhte Tom Simml mit seinem 2. Treffer auf 3:1 und in der 56. Minute kam der Auftritt von Philipp (Pille) Hellemann. Philipp zog von der Mittellinie volley ab, der Ball jagte Richtung Ingolstädter Tor und konnte von dem ansonsten sehr sicheren Torhüter nicht pariert werden. Spätestens mit dem 4:1 war das Spiel gelaufen und die 3 Punkte eingefahren.

Durch diesen Erfolg ist der JFG Sempt Erding der 2. Platz nicht mehr zu nehmen, der Vorsprung auf die DJK beträgt vor dem letzten Punktspiel gegen die JFG Speichersee 5 Punkte. Leider reicht der 2. Platz in dieser Saison nicht zum Aufstieg in die BOL, da der FC Ingolstadt als Meister den Aufstieg in die BOL wahrnimmt.

Die Trainer waren begeistert von der Leistung ihrer Jungs, über 60 Minuten hochkonzentriert und eiskalt im Abschluss. Mit nur 2 Niederlagen und einem Torverhältnis von 75:18 in 23 Spielen und nur 5 Punkten Rückstand hinter den „Schanzern“ in das letzte Punktspiel am Samstag gegen JFG Speichersee zu gehen, ist eine TOP-Leistung unsere Jungs.

D2: JFG Sempt Erding II : SpVgg Altenerding III 8:0 (13:0)

Juni 19th, 2016

Nach der schlechten Leistung am letzten Samstag im „Endspiel“ um den Gruppensieg zeigte das Team im Lokalderby gegen die SpVgg Altenerding wieder ihr wahres Gesicht.

Das Schützenfest eröffnete Adonai Ngombo in der 7. Minute. Julian Topf mit einem sehenswerten Schuss in der 9. Minute erhöhte auf 2:0. Nur eine Minute später erhöhte Luis Bigalke mit einem Solo durch die gesamte Hintermannschaft auf 3:0. Esteban Ünol, Luke Feuser, Adonai Ngombo, Cem Osman und Luis Bigalke erzielten die weiteren Treffer zum 8:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit weiterhin das gleiche Bild. Die Gäste kamen nur sehr selten vor das Tor der Heimmannschaft. Weitere Tore durch Florens Preißler in der 34. Spielminute, Gui Jorge mit einem Weitschuss in der 42. Minuten und Treffer von Julian Topf, Luke Feuser und Kevin Pham in den letzten 10 Spielminuten sicherten den 13:0 Heimspielsieg.

Der Sieg sollte aber nicht überbewertet werden. Die Gäste, die ersatzgeschwächt angetreten waren, konnten spielerisch und läuferisch mit unseren Jungs nicht mithalten. Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können, aber die Chancenverwertung ließ wieder zu wünschen übrig.

Damit ist die Saison mit einem Tabellenplatz 2 und einem Torverhältnis von 107:8 Toren abgeschlossen.

Es spielten: Adonai Ngombo, Ahmad Murtada, Benedikt Schießl, Cem Osman, Esteban Ünol, Florian Götz, Florens Preißler,  Gui Jorge, Hussein Bahlak, Kevin Pham, Julian Topf, Luis Bigalke, Luke Feuser

Die Tore für die D2 erzielten: Adonai Ngombo (2), Julian Top (2), Luke Feuser (2), Luis Bigalke (2), Gui Jorge (1), Esteban Ünol (1), Kevin Pham (1) Florens Preißler (1), Cem Osman (1)